stressfrei verkaufen oder eintauschen
Hinweise
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Äpfel mit Birnen - EF-35 2.0 vs. EF-50 1.4

  1. #1 Äpfel mit Birnen - EF-35 2.0 vs. EF-50 1.4 
    Neuer Benutzer Avatar von SAMCRO
    Registriert seit
    12.11.2015
    Beiträge
    10
    Hallo zusammen,

    ich weiß, ich vergleiche Äpfel mit Birnen und es gibt jede Menge Tests im Internet usw. usw.

    Aber ich ich möchte meine Objektivreihe für meine EOS 6D (70-200 F4 USM und 24-105 F4 USM) um eine weitere Festbrennweite aufstocken.

    Jetzt liebäugle ich mit dem 50mm 1.4 und dem 35mm 2.0 IS (und zur Not auch mit dem 50mm 1.2 L) und kann mich einfach nicht entscheiden.

    Das liegt aber auch daran, dass ich mich schlichtweg zu wenig auskenne. Das 50er liefert mir Blende 1.4 ohne IS. Das 35er Blende 2.0 mit IS. Es verschafft mir also ein paar Blendenstufen. Allerdings finde ich nix, welche Blende ich dann theoretisch zur Verfügung habe, also von der Belichtungszeit her. Dass es rein von der Öffnung und Schärfentiefe eine 2.0 bleibt ist mir klar. Aber welcher Blende entspricht das dann hinsichtlich der Verschlusszeit?

    Fotografieren möchte ich in erster Linie alles - ich habe also vor, die Linse dann die nächste Zeit immer drauf zu lassen. Sprich, Urlaub, City-Touren, Frau, Tochter, Hund, Katze, Maus und das bei Tag und (so gut es geht) auch bei Dämmerung/Nacht.

    Ich würde mich jetzt über Feedback von Leuten freuen, die diese Linsen auch verwenden oder schon mal verwendet haben. Was ist aus Eurer Sicht z.B. in der Halle beim Volleyball besser: 2.0 mit IS oder 1.4 (oder gar 1.2) mit größerer Blendenöffnung?

    Je mehr ich lese, desto weniger blicke ich durch...


    Danke und Grüße


    Tom
    EOS 6D | EF 24-105 mm 4L | EF 70-200 mm 4L | EF 40 mm 2,8 | 580 EX-II | 430 EX-III | Adobe Creative Cloud |
    ________________________________________________
    Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke..!
    Zitieren  
     

  2. #2  
    Moderator Avatar von Georgi
    Registriert seit
    27.12.2007
    Ort
    Bazsi-Ungarn u. Wien
    Alter
    72
    Beiträge
    6.198
    Hallo Tom,

    Auf einer Vollformat (Deine 6D) ist ein 50er eine Normaloptik, ein 35er ein Weitwinkel. Was brauchst Du öfters? Das möge Deine Entscheidung erleichtern.
    Die eine Blende Unterschied ist besonders bei einer VF nicht gravierend, weil Du problemlos mit den ISO um eine Stufe höher gehen kannst.
    So brauchst Du die Verschlußzeit nicht verändern.

    Jeweils ein Blendenwert kleiner (= größere Zahl) verlangt die doppelte Verschlußzeit oder die doppelten ISO. (oder von beiden eine halbe Stufe).
    Beispiel: wenn mit Blende 1,4 und 1/125 bei 400 ISO richtig belichtet ist, brauchst Du bei Blende 2,0 entweder 1/60 mit 400 ISO oder 1/125 bei 800 ISO.
    Mach Dir da nicht zuviele Gedanken ---- das macht die 6D eh für Dich, das passende Programm vorausgesetzt.

    Ich selbst habe von den 3 genannten Gläsern nur das 50/1,4 und bin sehr zufrieden damit. Für Weitwinkel verwende ich eim 17-35.


    LG: Roland
    EOS 50D
    Sigma 17-35 Tam. 28-75 Tam. 70-300 EF 50/1,4 Zeiss 135/4,0 Zeiss 180/2,8 Sigma 100-300/4,0
    420EX und altes Linhof Stativ
    Makro: Balg, Zwischenringe, Nahlinsen, 2x Makrostand, Reprovorrichtung
    und div. Objektive für Makro v. Schneider, Rodenstock, Leitz und Zeiss
    Mikroskop:
    Bresser mit Zeiss Objektive

    Homepage und meine Videos (Trial, Oldtimer, Reisen)
    Zitieren  
     

  3. #3  
    Erfahrener Benutzer Avatar von platti
    Registriert seit
    27.04.2007
    Ort
    Koblach
    Beiträge
    9.687
    Warum hast du dir grad die zwei ausgesucht?
    gruss vom berg
    Wolfgang

    meine Fotos findet man hier: zenfolio- flickr


    Kunst kommt von kennen
    Das Unglück des Digitalfotografen ist die 100%-Ansicht von Photoshop
    Zitieren  
     

  4. #4  
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von SAMCRO
    Registriert seit
    12.11.2015
    Beiträge
    10
    Danke für Eure Antworten!

    Das mit der Blende kapiere ich irgendwie immer noch nicht... 2.0 - 1.8 - 1.4 - sind das dann nicht zwei Stufen? Und der IS regelt doch vier Stufen? Aber gut, dann wäre ich ja nach meiner Berechnung auf auf 1.0... Das werde ich nochmal googeln müssen

    Warum diese beiden Objektive? Ich möchte mit einer FB arbeiten, um meine Skills in Sachen Fotografieren zu verbessern. Also nix mit Zoomen, sondern bewusst den Bildaufbau überlegen und dann entsprechend positionieren etc.

    Für den Reportage-Look, den ich erreichen möchte, bin ich eben auf 50mm bzw. 35mm gestoßen, weil die dem normalen Blick nahe kommen (50mm) bzw. dem Bild ein bisschen mehr Luft geben (35mm). Und bei Canon würde ich ganz gerne bleiben, auch wenn ich den Hype um die Sigma ART-Objektive mitbekomme



    Gruß

    Tom
    EOS 6D | EF 24-105 mm 4L | EF 70-200 mm 4L | EF 40 mm 2,8 | 580 EX-II | 430 EX-III | Adobe Creative Cloud |
    ________________________________________________
    Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke..!
    Zitieren  
     

  5. #5  
    Benutzer Avatar von PZ
    Registriert seit
    27.05.2010
    Alter
    63
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von SAMCRO Beitrag anzeigen
    ..........Und der IS regelt doch vier Stufen? Aber gut, dann wäre ich ja nach meiner Berechnung auf auf 1.0... Das werde ich nochmal googeln müssen

    .....
    Gruß

    Tom
    Diesen Blödsinn musst du mir mal erklären ??
    Gruß aus dem Breisgau

    Peter
    Meine Bilder auf Flickr
    Zitieren  
     

  6. #6  
    Erfahrener Benutzer Avatar von platti
    Registriert seit
    27.04.2007
    Ort
    Koblach
    Beiträge
    9.687
    Servus

    "Skills", bzw. Fähigkeiten kannst du auch mit dem guten 24-105 üben. Du musst nur bei einer Brennweite bleiben. Nirgendwo steht, dass du mit einem Zoom beständig zwischen den Brennweiten hin und her fahren musst.
    So kannst du zudem noch ganz einfach herausfinden, welche von den beiden Brennweiten dir wirklich zusagt.
    gruss vom berg
    Wolfgang

    meine Fotos findet man hier: zenfolio- flickr


    Kunst kommt von kennen
    Das Unglück des Digitalfotografen ist die 100%-Ansicht von Photoshop
    Zitieren  
     

  7. #7  
    Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von SAMCRO
    Registriert seit
    12.11.2015
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von PZ Beitrag anzeigen
    Diesen Blödsinn musst du mir mal erklären ??
    Sorry. Wollte Dich nicht mit meiner Dummheit belästigen.
    EOS 6D | EF 24-105 mm 4L | EF 70-200 mm 4L | EF 40 mm 2,8 | 580 EX-II | 430 EX-III | Adobe Creative Cloud |
    ________________________________________________
    Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke..!
    Zitieren  
     

  8. #8  
    Moderator Avatar von Georgi
    Registriert seit
    27.12.2007
    Ort
    Bazsi-Ungarn u. Wien
    Alter
    72
    Beiträge
    6.198
    Hallo,

    >> @ PZ: Ich würde an Deiner Stelle die Worte etwas höflicher wählen, wie es die Etikette im Forum vorsieht.
    Von einem Anfänger darf man nicht "nur gescheite Fragen" erwarten; sonst wäre er ja kein Anfänger.

    @ Tom: Zur Blende. Da wird der Reziprokwert angegeben. Also 2 bedeutet 1/2, 8 bedeutet 1/8 usw.
    Deshalb sind die größeren Zahlen die kleineren Blenden. Die ganzen Stufen sind: 1,0-1,4-2,0-2,8.4,0-5,6-8-11-16-22-32
    Bei den Zeiten ist es auch so: zb, 125 bedeutet 1/125. Jetzt dürftest Du den Durchblick haben.

    Ist gute Idee vom Wolfgang, mit dem Zoom die Brennweiten auszuprobieren.


    LG: Roland
    EOS 50D
    Sigma 17-35 Tam. 28-75 Tam. 70-300 EF 50/1,4 Zeiss 135/4,0 Zeiss 180/2,8 Sigma 100-300/4,0
    420EX und altes Linhof Stativ
    Makro: Balg, Zwischenringe, Nahlinsen, 2x Makrostand, Reprovorrichtung
    und div. Objektive für Makro v. Schneider, Rodenstock, Leitz und Zeiss
    Mikroskop:
    Bresser mit Zeiss Objektive

    Homepage und meine Videos (Trial, Oldtimer, Reisen)
    Zitieren  
     

  9. #9  
    Benutzer Avatar von justj
    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    219
    Hallo Samcro,

    ich habe die beiden von die genannten Objektive an einer 6DMII. Meiner Meinung nach ist bei der Entscheidung, welches der beiden Objektive es werden soll, weder die Blende, noch der Bildstabilisator entscheidend, sondern vielmehr die Brennweite. Im Bereich von Normalbrennweite (~50mm) bis hin zum (Ultra-)Weitwinkel sind die 15mm Brennweitenunterschied zwischen diesen beiden Objektiven eine ganze Welt, im Gegensatz zu den Teleobjektiven, bei welchen 15mm Brennweitenunterschied nicht mehr so viel ausmachen.

    Ich würde dir raten, mal mit deinem 24-105 ganz bewusst bei einer Gelegenheit nur 35mm und ein ander mal 50mm zu verwenden, also auch nicht bei der gleichen Gelegenheit zwischen diesen beiden Brennweiten zu wechseln.

    Für deine Frage bezüglich des Volleyballs würde ich persönlich immer das 50mm oder sogar eine noch längere Brennweite verwenden. Bei der Nutzung bringt dir der Bildstabilisator auch nichts, da die Sportler nicht lange genug stillhalten werden, damit du überhaupt in den Genuß des Bildstabilisators kommst.

    Die Aussage
    Zitat Zitat von SAMCRO Beitrag anzeigen
    Allerdings finde ich nix, welche Blende ich dann theoretisch zur Verfügung habe, also von der Belichtungszeit her. Dass es rein von der Öffnung und Schärfentiefe eine 2.0 bleibt ist mir klar. Aber welcher Blende entspricht das dann hinsichtlich der Verschlusszeit?
    ist mit Vorsicht zu betrachten. Dass der Bildstabilisatort Blendenstufen "bringt" ist m.M.n. letztendlich eine unsaubere Aussage. Stell es dir so vor:
    ohne IS: Blende: 2.0, Verschlusszeit: 1/250s, ISO 400
    mit IS V1: Blende 4.0, Verschlusszeit: 1/250s, ISO 400
    mit IS V2: Blende 2.0, Verschlusszeit: 1/1000s, ISO 400
    mit IS V3: Blende 2.0, Verschlusszeit 1/250s, ISO 100
    In diesem Fall würde der IS 2 Blendenstufen kompensieren. Du könntest also mit IS zwei Stufen weiter Abblenden, die Verschlusszeit verkürzen oder die ISO reduzieren (Variante 1 - Variante 2 - Variante 3). Alles beispielhaft dargestellt.
    Gruß,
    Jakob


    "The Internet treats censorship as a defect and routes around it."
    John Gilmore

    EOS 6D Mark II | EOS 400D
    EF-S 17-85mm IS USM | EF 35mm 1:2 IS USM | EF 50 1:1.4 USM | EF 70-200 f4 L IS USM | EF 90-300mm USM
    2*Speedlite 600 EX-RT | YN-E3-RT Transmitter
    Zitieren  
     

  10. #10  
    Moderator Avatar von lonsome
    Registriert seit
    29.02.2008
    Ort
    Buttenwiesen
    Alter
    54
    Beiträge
    8.394
    Hallo,

    und noch ein Punkt: Ein Bildstabilisator kann niemals die Bewegung des Motivs ausgleichen. Wenn Du eine kurze Belichtungszeit brauchst, um z.B. in einem Konzert zu fotografieren, dann brauchst Du eine hohe Lichtstärke, da nützt der Stabi nichts. Darum sind das etwas irreführende Aussagen, dass ein Stabi mehrere Blendenstufen bringen würde. Die bringt er nur bei unbewegten Motiven.

    Gruß
    Klaus
    Zitieren  
     

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Lesezeichen
Lesezeichen
Berechtigungen
  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •